Notebooksbilliger.de zu 10,4 Mio. Euro Bußgeld verdonnert

Barbara Thiel, die Landesbeauftragte für Datenschutz, hat ein Bußgeld in Höhe von 10,4 Millionen Euro gegen den Elektronikhändler Notebooksbilliger.de verhängt. Über zwei Jahre lang habe das Unternehmen seine Mitarbeiter illegaler Weise per Video überwacht. Wir haben es hier mit einem schwerwiegendem Fall der Videoüberwachung zu tun. Zitat: Barbara Schell Notebooksbilliger.de hat mittlerweile mit einer entsprechenden…

360 Millionen US-Dollar: NortonLifeLock übernimmt Avira

Zum zweiten Mal hat Avira in diesem Jahr den Besitzer gewechselt. Im April übernahm die Investorengruppe Investcorp die Avira GmbH & Co KG, nun hat NortonLifeLock den Sicherheitssoftwarehersteller gekauft. Für Investcorp ist der Deal ein voller Erfolg, denn die Investoren zahlten im April „nur“ 180 Millionen US-Dollar. Avira zählt momentan über 500 Mitarbeiter an seinem…

Echtnamenpflicht bei Facebook ist rechtens

Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass Facebook zwecks Unterbindung von „sozialschädlichem Verhalten“ auf die Verwendung des echten Namens anstatt eines Pseudonyms bestehen darf. „Angesichts eines mittlerweile weit verbreiteten sozialschädlichen Verhaltens im Internet“ sei ein berechtigtes Interesse gegeben, Pseudonyme auf der Social-Media-Plattform zu untersagen. Das Urteil vom 08.12.2020 ist noch nicht rechtskräftig. Das Gericht befand, dass…

Check-Now-Service: Telefónica beendet vorzeitig den Testlauf mit der Schufa

Die Schufa plant in Zukunft einen freiwilligen Test per Einsicht in die Kontoauszüge anzubieten, sollte der eigene Schufa-Score zu niedrig sein um einen Kredit bewilligt zu bekommen oder Verträge abzuschließen. So könne besser beurteilt werden, wie der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt und eine neue Bewertung zustande kommen. Zusammen mit der Telefónica/O2 startete man Anfang November…

Lizengo meldet Insolvenz an

Lizengo, die wie schon hier erwähnt, von Microsoft beschuldigt werden, Produktschlüssel als Lizenz zu verkaufen, hat einen Insolvenzantrag wegen „drohender Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung“ gestellt. Laut Heise hat das Amtsgericht Köln während des Eröffnungsverfahrens einen Insolvenzverwalter für die Lizengo GmbH & Co KG eingesetzt. Auf der Website von Lizengo ist derweil von einer Serverwartung die Rede…

Apple verbietet Facebook den Hinweis auf die 30% Provision

Wie Reuters berichtet, hat Apple ein Update von Facebook über den App Store unterbunden, weil Facebook einen Hinweis einblenden wollte, dass bei Bezahlfunktionen 30% des Betrages als Provision direkt an Apple fließen und nicht bei dem eigentlichen Zahlungsempfänger ankommen. So plante Facebook den Hinweis: Das Update der App wurde von Apple mit der Begründung abgelehnt,…

Apple blockt WordPress-Update wegen fehlender In-App-Käufe

Laut WordPress-Gründer Matt Mullenweg blockiert Apple momentan ein Update der Blog-Software auf iOS-Geräten, weil WordPress keine In-App-Käufe anbietet, an denen Apple verdienen kann. Heads up on why @WordPressiOS updates have been absent… we were locked by App Store. To be able to ship updates and bug fixes again we had to commit to support in-app…

Gastronomie fordert umweltschädliche Heizpilze zurück

Mit Blick auf die kalten Monate hat der Gaststättenverband Dehoga gefordert, die Heizpilze, welche teilweise in Deutschland verboten sind, bundesweit zumindest für dieses Jahr wieder zu erlauben. Gaststätten müssten sonst aufgrund fehlender Kundschaft um ihre Existenz fürchten. Heizpilze aka Wärmestrahler sind in den meisten Bundesländern aufgrund des Klimaschutzes verboten, da ihr Ausstoß an Kohlendioxid extrem…

Apple ist mit 2 Billionen US-Dollar wertvollstes Unternehmen der Welt

Trotz Corona-Krise notiert die Apple-Aktie seit Mittwoch mit 462 US-Dollar und ist damit doppelt so viel wert wie vor dem Beginn der Pandemie. Der Gesamtwert aller Aktien kletterte damit auf aktuell 2 Billionen US-Dollar und macht Apple zum wertvollsten Unternehmen aller Zeiten. Vor 2 Jahren war Apple mit der Hälfte bewertet worden. Gefolgt wird Apple…

Mozilla entlässt 250 Mitarbeiter

Im Mozilla-Blog ist nachzulesen, dass die Mozilla Corporation sich von 250 Mitarbeitern trennen wird. Grund sei eine Neuausrichtung der Gesellschaft und die Sicherstellung der finanziellen Stabilität. 250 Mitarbeiter entsprechen fast 25% der Belegschaft. Unter anderem wird das Büro in Taipeh, Taiwan, ersatzlos geschlossen. Die Mitarbeiter wurden vor der Veröffentlichung im Blog per E-Mail über die…