Über 130 Fehler per Update in LibreOffice behoben

Die alternative Office-Software LibreOffice hat ein Update erfahren, welches über 130 Fehler in der Software behebt und ist ab sofort als Version 7.02 verfügbar. Die Korrekturen können hier (RC1) und hier (RC2) eingesehen werden. LibreOffice ist eine ausreichende Alternative zu Microsoft Office und für den Privatgebrauch durchaus brauchbar, denn viele Benutzer schöpfen die Möglichkeiten einer…

Angeblich geleakte XP-Version kompiliert

Die angeblich durch einen Leak ans Tageslicht gekommene Version von WindowsXP wurde mittlerweile von NTDEV* kompiliert. Das Ergebnis war ein Windows XP, welches sich nicht starten lässt, weil unter anderem die winlogon.exe fehlt. Auf Wunsch von Microsoft wurden weiterführende Videos auf YouTube leider bereits wieder gelöscht. Windows Server 2003, welches sich auch in dem Archiv…

Das Märchen des WinXP-Leaks

Kurzer Zwischenruf zu den ganzen Meldungen, die sich mit dem aktuellen Leak des Quellcodes von Windows XP befassen. Der Quellcode von Windows XP wird seit Jahren für bestimmte Gruppen freigegeben. Darunter Regierungen, Universitäten, bestimmte Unternehmen usw. Man kann also nicht wirklich von einem Leak sprechen. Der Code wurde offiziell von Microsoft geliefert und bei der…

Firefox-Nutzung sinkt um 85% – Gehalt der Mozilla-Chefin steigt um 400%

Wie der Entwickler Cal Paterson veröffentlicht hat, ist die Nutzung des Browsers Firefox um 85% gesunken, das Gehalt der Mozilla-Chefin Mitchell Baker hingegen im gleichen Zeitraum um 400% gestiegen. Die Zeiten sich als nicht gewinnorientierten Konzern zu bezeichnen, dürften damit endgültig vorbei sein. Wie man der Grafik entnehmen kann, schrumpfte der Marktanteil des Firefox in…

Auch die nächste MS-Office-Version wird als lokale Version zu kaufen sein

Microsoft hat auf der Ignite-Konferenz bekannt geben, dass auch die nächste Version von Office für Windows und Mac als Einmal-Kauf-Version angeboten wird. Man wird also auch zukünftig nicht gezwungen sein, ein Microsoft365 (früher Office365)-Abo abzuschließen, wenn man die aktuelle Version der Office-Software nutzen möchte. Microsoft Office will also see a new perpetual release for both…

Edge ab Oktober auch für Linux

Auf der letzten Ignite-Konferenz hat Microsoft bekannt gegeben, dass der Edge-Browser ab Oktober auch für Linux verfügbar sein wird. Der auf Chromium basierende Browser wird sich über den Paketmanager oder die offizielle Website installieren lassen. Anfangs wird laut Microsoft allerdings nur der Dev Channel des Edge unterstützt. Bedeutet, der Browser gilt anfangs als instabil und…

Winamp Skin Museum online

Der Entwickler uns Sänger Jordan Eldredge hat ein Winamp Skin Museum online gestellt, in dem man sich zur Zeit 65.000 Skins des ehemals beliebten Musik-Players anschauen kann. Auf skins.webamp.org kann man sich aber nicht nur die Skins des beliebten Players anschauen. Jeder Skin ist klickbar und jedes der jeweils vier aufgelisteten Lieder ist abspielbar. Auch…

Fritz!Box 6591 Cable nun mit DVB-C

AVM verteilt seit Kurzem die Firmware 7.21 auch für das Flaggschiff 6591 Cable. Neben einigen Fehlerbehebungen und Verbesserungen in der WLAN-Funktion verfügt die Box nach dem Update endlich über DVB-C. Damit können frei empfangbare Fernsehsender über die Box am PC empfangen bzw. auf bis zu 4 Geräte im Heimnetz gestreamt werden. Das Streaming funktioniert auch…

Threema wird Open Source

Der in der Schweiz entwickelte Messenger Threema hat sich entschlossen, seine Software auf Open Source umzustellen. Der Entwickler des mit Sicherheit und Datenschutz werbenden Messengers Threema hat bekannt gegeben in Zukunft auf ein Open Source-Modell umzusatteln. Wann genau der Quellcode offen gelegt wird, wurde allerdings noch nicht verraten. Threema ist Multi-Device-Fähig und damit auf mehreren…

Apple verbietet Facebook den Hinweis auf die 30% Provision

Wie Reuters berichtet, hat Apple ein Update von Facebook über den App Store unterbunden, weil Facebook einen Hinweis einblenden wollte, dass bei Bezahlfunktionen 30% des Betrages als Provision direkt an Apple fließen und nicht bei dem eigentlichen Zahlungsempfänger ankommen. So plante Facebook den Hinweis: Das Update der App wurde von Apple mit der Begründung abgelehnt,…