Abmahnung wegen Adobe Acrobat Reader 1.0 für MS-DOS

Adobe hat eine etwas ungewöhnliche Abmahnung verschickt. Sie bezieht sich auf die 27 Jahre alte Software des ersten Acrobat Readers, welche nur unter MS-DOS (und Mac) lauffähig ist.

Mikko Hyppönen, Sicherheitsforscher bei F-Secure, sah sich mit dieser kuriosen Abmahnung konfrontiert, als er einen Downloadlink zu dieser antiken Software bei Twitter postete. Seiner Meinung nach gehört „diese Software in ein Museum und nicht in einen DMCA-Antrag“ (Digital Millennium Copyright Act). Zur Not werde er gegen Adobe kämpfen.

This [software] is antique. It belongs in a museum, not in a DMCA claim. The original tweets stays up. It’s just a link to a site hosted by someone else. If needed, I’ll fight Adobe.

Mikko Hyppönen

Abgemahnt wurde auch nicht der eigentliche Tweet, sondern ein Retweet. Der eigentliche Download ist in der Quelle Winworld.com auch immer noch online, denn diese ist vom Takedown kurioser Weise scheinbar nicht betroffen:

Quelle: Winworld.com

Laut TorrentFreak ist wahrscheinlich ein Automatismus für die Takedown-Anfrage verantwortlich. Rein rechtlich ist die Abmahnung natürlich vollkommen in Ordnung, erscheint nur etwas überzogen, weil sie wohl niemand mehr unter MS-DOS nutzen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.