Microsoft 365 bekommt Update für benutzerdefinierte E-Mail-Adressen

Microsoft 365 (früher Office 365) plant im Update für das Quartal 3 in diesem Jahr den Support für „Plus-Adressing“ einzuführen. Damit kann man selbst Aliase bzw. benutzerdefinierte E-Mail-Adressen auf seinem Haupt-E-Mail-Account anlegen. Verwendet man als Beispiel mustermann@domain.de und möchte sich bei Forum.xyz anmelden, so kann man als E-Mail-Adresse dann einfach mustermann+forum@domain.de angeben und die oft benötigte Mail zur Verifizierung des Accounts landet dann dennoch in der Hauptadresse bzw. kann durch Filter auch in anderen Ordnern gesammelt werden.

Screenshot: Microsoft

Das hat zum einen den Vorteil, dass man Emails dann besser sortieren kann und zum anderen kann man (wenn man diese Möglichkeit regelmäßig nutzt) einfach ausmachen, welcher Anbieter mit den E-Mail-Adressen der Benutzer vielleicht nicht ganz so sorgsam umgeht, wie er sollte.

Andere Anbieter wie z.B. GMail bieten diese Möglichkeit schon länger an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.