Deutsche Behörden drohen Pornoseiten mit Sperren

Es wird wieder über Pornos im Internet diskutiert. Die KJM (Kommission für Jugendmedienschutz) hat sich drei ausländische Anbieter von Pornos im Internet angesehen und ihnen mit einer Sperre gedroht, sollte keine Verifizierung des Alters an den Aufruf der Filmchen implementiert werden. Die entsprechende Pressemitteilung kann online eingesehen werden.

The internet is for porn! The internet is for porn!
Why do you think the net was born?
Porn! Porn! Porn!

Trekkie Monster
Bild von Christian Dorn auf Pixabay

Ich wage eine Prognose

Die Anbieter werden sich nicht für AVS (Altersverifikationssysteme) interessieren und die Kosten dafür sicher nicht tragen. Der Aufruf entsprechender Seiten wird (wie ihn Deutschland üblich) per DNS-Sperre unterbunden. Anschließend weiß nicht nur jeder zweite, wie diese Sperre in zwei Sekunden umgangen wird, sondern jeder Internetnutzer Deutschlands, der das achte Lebensjahr vollendet hat.

Jemand sollte schon mal das Stopp-Schild wieder auskramen und für die prognostizierten Lacher entsprechend vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.