Vor einem Polizisten furzen kostest in Österreich 500 Euro

Weil ein Passant in Wien vor einem Polizeibeamten seinen „Darmwind entweichen ließ“, soll er nun 500 Euro Strafe zahlen.

In Deutschland auch möglich

In Berlin stand 2017 ein Mann vor Gericht, der in der Nähe einer Polizisten gefurzt hat. Ihm wurde vorgeworfen, die Ehre der Polizisten verletzt zu haben. Das Verfahren wurde allerdings schon nach wenigen Minuten von der Richterin eingestellt und wurde zur Luftnummer.

Ich denke, so lange man nicht von Lärmbelästigung und Umweltverschmutzung redet, war das sowieso kein richtiger Furz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.