Urlaubszeit schwere Zeit…

…zumindest für den/das Blog (über den richtigen Artikel wird man sich wohl nie einig werden).

Auch ich darf manchmal etwas länger Urlaub machen und daher habt ihr eine Zeit lang nichts von mir gelesen. In der ersten Woche auf Maloche bei den Sklaventreibern verspürte allerdings ich auf Grund der kontinuierlich abschwächenden Lust an der Arbeit auch ein wenig das Interesse nebenher noch Einträge abzusetzen. Man möge mir vergeben. Urlaubszeit, schwere Zeit…

Ich hätte sonst sicher über AC/DC geschrieben. Obwohl sich das für mich gar nicht neu anhört, sondern mehr nach Abklatsch alter Titel. Jedenfalls das, was ich bisher hören durfte. Oder über den Präsidenten der USA, dessen Namen ich aus einem Wortschatz verbannt habe. Wie hieß der gleich? Turm? Jedenfalls hat der ein großes Haus und das heißt so ähnlich.

Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Hund aussieht, dem es gut geht:

Oder darüber, dass Outlook für Android eine ganz schlechte Idee ist, wenn man mehrere bzw. viele Konten abruft. Das neu Eingeben der Passwörter ging mir so auf den Sack, dass ich (Tusch!) zu GMail als Client gewechselt bin. Funktioniert problemlos und den Client muss ich auch beruflich nutzen. Eingewöhnungszeit daher = nicht vorhanden.

Vielleicht auch über meinen Spitz. Schmerzensgeldvorschuss (ich wusste gar nicht, dass es das Wort gibt) liegt vor. 2.500 Euro. Mein Anwalt (der damit nichts zu tun hat) lacht, meine Versicherung übernimmt den Scheiß, bzw. fragt den angeblich Geschädigten gerade, ober er noch ganz Banane ist.

Ich wünsche Euch dann ein frohes Lesen, mein Urlaub ist nun vorbei.

Markus aka one

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.