Firefox-Nutzung sinkt um 85% – Gehalt der Mozilla-Chefin steigt um 400%

Wie der Entwickler Cal Paterson veröffentlicht hat, ist die Nutzung des Browsers Firefox um 85% gesunken, das Gehalt der Mozilla-Chefin Mitchell Baker hingegen im gleichen Zeitraum um 400% gestiegen. Die Zeiten sich als nicht gewinnorientierten Konzern zu bezeichnen, dürften damit endgültig vorbei sein.

Bild: Cal Paterson

Wie man der Grafik entnehmen kann, schrumpfte der Marktanteil des Firefox in den letzten 10 Jahren von über 30 Prozent auf ca. 4 Prozent. Zeitgleich wuchs Bakers Jahresgehalt von ca. 500.000 Dollar auf 2.500.000 Dollar.

Die Notwendigkeit von Entlassungen wurde von Baker kürzlich mit den Auswirkungen der Corona-Krise und des geringen Marktanteil des Browsers begründet. Warum ihr Gehalt allerdings derart ansteigen kann, wurde selbstverständlich nicht erwähnt.

Cal Paterson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.